062 956 50 60 · info@raz-stiftung.ch
Oberholzweg 14 · 3360 Herzogenbuchsee
Parallel-Tandem-Verleih im RAZ

Projekt Social Media Marketing

Das RAZ Herzogenbuchsee ist ab sofort in den sozialen Medien und nimmt alle Interessierten mit auf diese Reise…

5. Juli 2022

Ab sofort sind wir auf verschiedenen sozialen Medien unterwegs. Mit der Präsenz im Social Media Bereich soll das RAZ als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden. Ziel ist, dass das RAZ für Mitarbeitende mit/ohne Rente als innovativer und zuverlässiger Dienstleistungserbringer entdeckt wird.

Heutzutage kann man sich Social Media gar nicht mehr wegdenken, denn Menschen auf der ganzen Welt bewegen sich in den sozialen Medien. Insgesamt 7,1 Millionen Menschen in der Schweiz, das sind rund
82 Prozent, nutzen soziale Netzwerke (Stand Januar 2021). Facebook ist nach wie vor, mit einem Anteil an allen Seitenabrufen von knapp 62 Prozent, die meistgenutzte Social Media-Plattform. Natürlich möchte das RAZ mit der Zeit gehen und die Vorteile der sozialen Medien nutzen.

Das Marketingteam des RAZ freut sich sehr auf die Weiterentwicklung. Gerne möchten wir den Menschen einen Einblick hinter die Kulissen gewähren und zeigen wer das RAZ heute ist und was uns ausmacht. Über Social Media erreichen wir viel mehr Menschen und haben die Möglichkeit mit ihnen in Kontakt zu treten. Natürlich möchten wir euch zeigen wer in unserem Marketingteam dabei ist (Projektverant­wortliche: Simon Fasel und Priska Berner / Social Media Manager: David Rutz und Diego Keller). Im Lektorat ist Nicole Schmid tätig, welche alle Texte überprüft. David und Diego haben bereits Erfahrungen im Social Media Marketing gesammelt und werden mit ihrem Wissen dieses Projekt vorantreiben. Priska Berner bringt mehrere Jahre Erfahrung im Bereich HR mit und war natürlich bei der Rekrutierung der beiden Social Media Manager am Lead. Somit hat das RAZ eine interne Lösung gefunden und arbeitet mit bestehenden Mitarbeitenden. Priska wird vor allem im Social Media Recruiting stark mitwirken. Simon hat bereits mehrere Projekte für das RAZ erfolgreich geleitet. Ebenfalls arbeiten Mitarbeitende mit Rente aktiv am Projekt mit und helfen beim Ideen sammeln für zukünftige Beiträge.

Wir freuen uns auf die Zukunft des RAZ in der Welt von Social Media und nehmen alle, die Interesse haben, gerne mit auf diese Reise.